Jagdliches Schiessen

Seit dem Jahr 2017 müssen alle Berner Jägerinnen und Jäger den Treffsicherheitsnachweis nach schweizerischem Standard absolvieren. Dies verlangt die nationale Gesetzgebung und gilt für jeden Kanton. Vor Aufnahme der Jagd muss der Treffsicherheitsnachweis für eine auf der Jagd verwendete Jagdwaffe, (Kugel und oder Schrotschuss) geschossen werden. Es ist also jeder Jäger verpflichtet diesen Treffsicherheitsnachweis zu erfüllen.

 

Der Jagd- und Wildschutzverein Oberemmental bietet drei Mal Jährlich einen solchen Anlass an. Es werden Schüsse auf bewegliche Ziele, sowie stehende Ziele abgegeben. Ein gut eingespieltes Team und neuste Kameratechnik helfen dabei, alle Treffer genau zu analysieren und allenfalls die Waffen optimal einzustellen. Eine gut eingeschossene Waffe ist Voraussetzung um einen gezielten, tödlichen Treffer anbringen zu können und das Tier schmerzfrei zu erlegen. Die Waffenhandhabung und die Vertrautheit mit der Waffe nehmen zusätzlich einen hohen Stellenwert ein. Durch das Training an den drei Schiesstagen auf dem Schiessplatz Rouchgrat (Röthenbach) fliessen alle Komponenten zusammen, so dass man im Endeffekt sagen kann, der Jäger versteht sein Handwerk.